Mittwoch, 30. März 2011

Ist ja noch ein bisschen hin...

... aber ich hab letztens schon mal nachgeschaut, ob es hier im Gotteslobanhang auch mein Lieblingsosterlied gibt. Tut es aber nicht, so ein Mist!
Es handelt sich um folgendes:

Triumph, der Tod ist überwunden

1. Triumph, der Tod ist überwunden! / Zum Leben der Unsterblichkeit / ist selbst durchs Grab der Weg gefunden; / Bekenner Jesu, singt erfreut: Alleluja, Alleluja!

2. Zersprengt sind nun des Todes Ketten / auf Jesu mächtiges Gebot; / uns von des Todes Macht zu retten, / besiegte Jesus selbst den Tod. Alleluja, Alleluja!

3. Verschwunden sind des Grabes Schrecken, / wir rufen: „Tod, wo ist dein Sieg?“ / Auch uns wird Jesus auferwecken, / der siegend seinem Grab entstieg. Alleluja, Alleluja!

4. Heil uns zu diesem hohen Glauben; / auch wir, wir werden auferstehn. / Wer kann des Himmels Trost uns rauben, / verherrlicht einst hervorzugehn? Alleluja, Alleluja!


Na, es stammt aus der Grafschaft Glatz, das ist hier im angeblich schwärzesten Teil Deutschlands dann wohl zu weit weg. Schade!

Kommentare:

Vincentius Lerinensis hat gesagt…

Hey, wir sollten einen Club gründen! Ich erwähnte ja schonmal, daß ich Triumphalist bin, und dann habe ich auch noch bis ins 17. Jh. zurückreichende Glatzer Wurzeln :-)

magdi hat gesagt…

Uh, dann singst du das Lied also sehr authentisch... ;-)